Public Zone Learning Zone Scientific Zone
About
Ecomar
Descartes prize

German

Was ist MAR-ECO?

Wir bewohnen den blauen Planeten, aber unser Wissen über das Leben unter der blauen Oberfläche des Ozeans ist überraschend gering. In Wirklichkeit hat die Erforschung des Meereslebens eben erst begonnen und gerade jetzt, wo wir über maßgeschneiderte Forschungsschiffe und die beste und modernste Technologie verfügen, können wir beginnen zu lernen, wie die Ökosysteme der Ozeane strukturiert sind und wie sie funktionieren.

Das Forschungsprogramm Census of Marine Life beschäftigt sich sehr ernsthaft mit dieser Problematik und fordert von Meeresbiologen unter Verwendung fortschrittlichster Technologie die neuesten Informationen über noch wenig untersuchte Meeresgebiete zu sammeln. Das Projekt MAR-ECO, ein Element von Census of Marine Life, stellt sich dieser Herausforderung und untersucht das vielfältige Tierleben entlang der weiten unterseeischen Bergketten des offenen Ozeans.

Ein internationales Forschungsprojekt

MAR-ECO ist ein internationales Forschungsprojekt an dem sich Wissenschaftler aus 16 Nationen beteiligen. Norwegen, vertreten durch das Institut für Meeresforschung und die Universität Bergen, koordiniert dieses Projekt, das unser Verständnis des Vorkommens, der Verbreitung und der Ökologie von Tieren und tierischen Artengemeinschaften entlang des Mittelatlantischen Rückens zwischen Island und den Azoren vertiefen soll. Der Mittelatlantische Rücken ist ein vulkanisches Bergmassiv in der Mitte des Ozeans, das die Verdriftungszone zwischen der Eurasischen und der Amerikanischen Kontinentalplatte bedeckt. Neuer Ozeanboden wird ständig neu gebildet und vulkanische Inseln wie Island und die Azoren entstehen, wenn sich der Mittelozeanische Rücken bis über die Meeresoberfläche hinaus auffaltet. Die faszinierenden Tiergruppen, die untersucht werden sollen, sind Fische, Krebse, Tintenfische und eine breite Gruppe von Gallert-Tieren (z.B., Quallen), die zwischen dem Meeresboden und dem tiefen Freiwasser oberhalb des Rückens leben.

MAR-ECO wird fortschrittlichste Technologien und Instrumentarien zur Beobachtung und Besammlung von Tieren verwenden, um der Herausforderung, bis in Tiefen von mehr als 3500 m und auf unwegsamen und stark strukturierten Böden zu arbeiten, gerecht zu werden. Ein internationales, multidisziplinäres Team von Biologen, Ozeanographen und Ingenieuren nützt diese einzigartige Gelegenheit. Zahlreiche Länder haben ihre besten Forschungsschiffe zur Verfügung gestellt, um während der Freilandphase in den Jahren 2003 bis 2005 und 2007 bis 2010 eine Reihe von Forschungsexpeditionen durchzuführen. Im Jahre 2004 wurde eine zweimonatige internationale Expedition mit dem neuen norwegischen Forschungsschiff RV G.O. Sars durchgeführt, aber auch Schiffe aus Island, Russland, Deutschland, Grossbritannien, USA und Portugal werden teilnehmen. Im Juni 2003 ermöglichte eine Russisch-US-amerikanische Expedition Wissenschaftlern mit den bemannten Tauchbooten MIR-1 und MIR–2 Gebiete in 4500 m Tiefe zu erkunden, die vorher noch nie von Menschen besucht worden waren.

Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung

MAR-ECO soll das grundlegende Wissen über das Leben im Ozean verbessern und dabei auch zu einem nachhaltigen internationalem Management von Meeresressourcen und der Meeresvielfalt beitragen. Durch gemeinsame internationale Bemühungen erlangtes Wissen hat ein größeres Gewicht für politische Prozesse als Information, die durch isolierte nationale Forschung gesammelt wird. Gute Wissenschaft sollte auch zu internationalem Konsensus für entsprechende Managementmaßnahmen führen.

Öffentlichkeitsarbeit wird sowohl in MAR-ECO als auch in Census of Marine Life betont und bereits in der Planungsphase hat MAR-ECO beachtliche Aufmerksamkeit und Unterstützung erhalten. Expeditionen zu unbekannten Tiefen der Ozeane scheinen von großem Anreiz, sowohl für Wissenschaftler als auch für interessierte Laien jeglichen Alters.

Genieße es, das MAR-ECO-Projekt auf www.mar-eco.no während der weiteren Projektperiode bis zum Abschluss im Jahre 2010 zu verfolgen! In 2009-2010 werden ein neues Prosjekt in den Südatlantik anfangen.

CoML ist ein globales Netzwerk von Forschern aus mehr als 45 Nationen, die sich in einer Zehn-Jahres-Initiative für Erkennen, Beschreiben und Erklären von Diversität, Verbreitung und Abundanz des Meereslebens in den Ozeanen einsetzen – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

 

Project summary in

  
German  
Norwegian 
 

Contact About Sitemamp Search